Online-Werbeeffizienz: Handel und Versand hinken hinterher

28. July 2010, 09:28 Uhr

Onlinehändler nutzen ihre Werbebudgets nicht effizient genug und verbrennen noch zuviel Geld. Besonders vor dem Hintergrund des wachsenden Konkurrenzdrucks und der zunehmenden Werbemüdigkeit der Kunden sollten die Optimierungspotenziale für Online-Werbemaßnahmen in den Fokus der Shoppinganbieter geraten.

Erstmals gibt es Zahlen, die schwarz auf weiß zeigen, wer bei dem effizienten Einsatz von Online-Werbung die Nase vorn hat. AdTiger hat einen Index aufgestellt, der deutlich macht, welche E-Commerce-Zweige noch Nachholbedarf haben. Ausgehend von einem Mittelwert von "1" gibt es nur eine Branche, die wirklich weiß, wie es geht. Es sind ausgerechnet die Dienstleistungen mit einem Index von sagenhaften 2,14. Sämtliche anderen Bereiche bewegen sich unterhalb des Mittelwerts. Dabei schneiden Freizeit/Sport, Bildung/Kunst/Kultur, Telekommunikation/Internet und Computer/Büro mit hohen 0,9er Werten noch recht ordentlich ab. Gesundheit/Medikamente, Entertainment/Medien, Unterhaltungselektronik/Foto und Handel/Versand liegen mit Werten zwischen 0,5 und 0,8 weit abgeschlagen auf den letzten Rängen.

Analysiert wurden über 500 Kampagnen mit ca. 8 Milliarden Werbeeinblendungen unter Berücksichtigung verschiedenster Kriterien (TKP, CPC, Reichweite, Targeting und weitere). Die Leader bei der Online-Werbeffizienz legen beispielsweise besonders große Sorgfalt bei Preispolitik beim Einkauf von Platzierungen und bei der Auswahl gut funktionierender Werbemittel an den Tag.

Unsere Tipps:

  • Analyse vor, während und nach einer Kampagne ist unerlässlich.
  • Hohe Aufrufzahlen eines Keywords sind nicht der einzige Faktor, sondern z. T. sogar schädlich, da die Konkurrenz sehr hoch ist. Kaufen Sie auf Ihre Kunden zielgerichtete Keywords und Platzierungen, auch wenn diese auf den ersten Blick nicht so oft nachgefragt werden. Viele genau platzierte Kampagnen sind wirkungsvoller, als eine große mit hohen Streuverlusten.
  • Wählen Sie Ihrer genau definierten Zielgruppe entsprechend angepasste Kampagnen. Finger weg von eierlegenden Wollmilchsau-Kampagnen, die alle Ihre Zielgruppen ansprechen sollen. Das funktioniert nicht.
  • Sorgen Sie für genügend Relevanz. Ein klasse Werbemittel mit exakter Zielgruppenansprache und hohen Klickraten verpufft, wenn Ihre Zielseiten nicht halten, was die Werbung verspricht.
  • Online-Werbung ist zu wichtig, als dass sie nebenbei betrieben werden kann. Machen Sie einen Full time job daraus oder lassen Sie es machen.

Wenn Sie wissen wollen, was wir in diesem Fall für Sie tun können, besuchen Sie unseren Themenbereich Onlineshop Marketing.

Zur Übersicht "Tipps & Trends"...

Ihre Ansprechpartner für eine persönliche Beratung

Janine Biedermann
Online Marketing

+49(0)391 544566

Google+

Julia Velibekova
Dipl.-Kffr.
Online Marketing

AdWords-Zertifizierung
+49(0)391 544566

Google+

Ihr Shop in Not? Wir helfen.


office

 

cognitics arbeitet nach der Google Richtlinie Zusammenarbeit mit Drittanbietern.

cognitics GmbH
Liebknechtstraße 55
39108 Magdeburg

Tel.: +49 (0) 391 544566
E-Mail:
Skype: Mein Status

Folgen Sie uns auf twitter

Google+

cognitics GmbH